Worx Landroid S300 vs M500

In diesem Worx Landroid S300 vs M500 Vergleich wollen wir uns die Unterschiede und Gemeinsamkeiten dieser äußerst beliebten Mähroboter etwas genauer ansehen.

Ist der kleinste und günstigste Akkurasenmäher aus dem Hause Positec, der Worx Landroid S300, die richtige Wahl für Sie? Oder sollten Sie lieber zum nächstgrößeren Modell und Europas meistverkauftem Mähroboter der Jahre 2019 und 2020, dem Worx Landroid M500, greifen?

Diese Übersicht wird Ihnen helfen, den für Sie besten Mähroboter zu finden.

Worx Landroid S300

WORX Mähroboter Landroid S300 WR130E

Worx Landroid M500

WORX Mähroboter Landroid M500 WR141E

Artikelnummer

WR130E

WR141E

Maximale Rasenfläche

300 m²

500 m²

Maximale Steigung

35 %

35 %

Schnitthöhe & -breite

20 – 50 mm, 18 cm

30 – 60 mm, 18 cm

Kantenmähfunktion

Nein

Ja

Dieser Beitrag enthält Affiliate-Links. Wenn Sie über einen dieser Links ein Produkt kaufen, erhalten wir ggf. eine Provision, die uns hilft diese Seite zu betreiben. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Werbung

Vergleich: Worx Landroid S300 vs M500 – Welche Unterschiede gibt es?

Rasenfläche

Wie der Name schon vermuten lässt, eignet sich der S300 für kleine Rasenflächen bis300 m². Wer einen klein- bis mittelgroßen Garten hat, greift dagegen zum M500 mit einer empfohlenen Rasenfläche von bis zu500 m².

Sieger: Landroid M500

300 m²

500 m²

Steigung

Alle Mähroboter der Marke Worx kommen mit einer Steigung von bis zu 35 Prozent zurecht und können daher auch in unebenen Gärten eingesetzt werden.

Sieger: Unentschieden

35 %

35 %

Werbung

Schnitthöhe & Schnittbreite

Während Sie beim Landroid S300 eine Schnitthöhe zwischen 20 und 50 mm einstellen können, liegt diese beim M500 zwischen 30 und 60 mm. Die Schnittbreite beträgt beiden Modellen 18 cm.

Sieger:Unentschieden

20 – 50 mm, 18 cm

30 – 60 mm, 18 cm

Kantenmähfunktion

Viele Mähroboter, inklusive des Landroid S300, hinterlassen an den Kanten und Randbereichen einer Gartenfläche kleine Stellen, die später per Hand getrimmt werden müssen.

Daher hat Worx beim Landroid M500 und allen weiteren, großen Mährobotern die Schneidscheibe an den Rand versetzt, damit diese so nah wie möglich an die Kanten herankommt.

Sieger: Landroid M500

Nein

Ja

Sensoren

Alle Worx Landroid Mähroboter sind mit einem Hebe-, Neigungs- und Regensensor ausgestattet.

Hebe- und Neigungssensor sorgen dafür, dass die Rotation der Messer sofort gestoppt wird, sobald der Akkurasenmäher aus irgendeinem Grund den Bodenkontakt verliert.

Der Regensensor verhindert, dass Ihr Mähroboter bei Regen und Sturm ungeschützt im Freien bleibt. Stattdessen zieht sich der Landroid in diesem Fall automatisch in seine Garage zurück und mäht erst dann weiter, wenn das Gras wieder trocken ist.

Sieger:Unentschieden

Hebesensor, Neigungssensor, Regensensor

Hebesensor, Neigungssensor, Regensensor

Konnektivität

Beide Mähroboter verbinden sich per WLAN mit Ihrem Smartphone und lassen sich über die App von Worx steuern. Auf dieselbe Weise werden die Landroids auch mit automatischen Updates stets auf dem neuesten Stand gehalten.

Sieger: Unentschieden

WLAN

WLAN

Werbung

Akkulaufzeit

Der Lithium-Ion-Akku im Inneren des Mähroboters reicht bei beiden Modellen für ca. 60 Minuten. Der Landroid kehrt dann zu seiner Ladestation zurück und macht sich automatisch wieder an die Arbeit, sobald er vollständig aufgeladen ist.

Alternativ können Sie auch einen bereits aufgeladenen Ersatzakku einsetzen. Hierfür eignet sich praktischerweise auch ein Akku, den Sie zusammen mit einem anderen Gerät von Worx erworben haben.

Sieger: Unentschieden

60 min

60 min

Lautstärke

Mit einem Geräuschpegel von 63 Dezibel (dB) ist der Landroid S300 ein kleines bisschen leiser als der M500. Doch auch mit 67 dB ist dieser noch immer deutlich leiser als ein Benzin-Rasenmäher, der bis zu 100 dB erreichen kann.

Während Ihr elektrischer Mähroboter also seiner Arbeit nachgeht, können Sie und Ihre Nachbarn ohne Lärmbelästigung im Garten entspannen.

Sieger: Landroid S300

63 dB

67 dB

Werbung

Zubehör

Beim Landroid S300 (WR130E) sind im Lieferumfang enthalten:

  • 1x 20V Lithium-Ion Akku
  • 1x Ladestation inkl. Netzteil und Befestigungsnägeln
  • 1x 100 Meter Begrenzungsdraht inkl. 130 Heringe
  • 9x Messer und Schrauben

Beim Landroid M500 (WR141E)sind im Lieferumfang enthalten:

  • 1x 20V Lithium-Ion Akku
  • 1x Ladestation inkl. Netzteil und Befestigungsnägeln
  • 1x 130 Meter Begrenzungsdraht inkl. 180 Heringe
  • 9x Messer und Schrauben

Sieger: Unentschieden

s. o.

s. o.

Maße & Gewicht

Wie zu erwarten, ist der Landroid S300 das kleinere und leichtere Modell von beiden. Doch auch der M500 ist handlich und leicht genug, um ihn bei Bedarf ohne größere Anstrengungen in den Gartenschuppen tragen zu können.

Sieger: Landroid S300

50,7 x 36,1 x 20,5 cm, 8,0 kg

55,8 x 40,4 x 20,5 cm, 9,0 kg

Werbung

Fazit: Worx Landroid S300 oder M500 – Welcher ist der bessere Mähroboter?

Abgesehen von der maximalen Rasenfläche unterscheiden sich der S300 und M500 lediglich in einem wesentlichen Punkt – der Kantenmähfunktion Cut-to-Edge, welche nur das Größere der beiden Modelle hat.

Selbst beim Lieferumfang und dem separat erhältlichen, optionalen Zubehör gibt es keine Unterschiede. Wenn es also die Größe Ihres Gartens zulässt und Sie sich nicht daran stören, an den Kanten manuell etwas nachbessern zu müssen, ist der günstigere Landroid S300 die bessere Wahl.

Worx Landroid S300

WORX Mähroboter Landroid S300 WR130E

Worx Landroid M500

WORX Mähroboter Landroid M500 WR141E

Darf es etwas größer sein? Hier geht es zu unserem Vergleich Worx Landroid M500 vs M700.

Teilen

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.